Glasschneider Anwendung

Wie wende ich einen Glasschneider richtig an:

  1. Arbeitsplatz vorbereiten: Glas reinigen mit Glasreiniger, Arbeitsschutz beachten(zur Arbeitsschutz-Übersicht).
  2. Glas auf einem ebenen Untergrund platzieren. Glas muss glatt auf der Arbeitsplatz aufliegen, kein Schmutz darunter.
  3. Schnittstelle mit einem Metall-Winkel und einem wasserfesten Stift markieren.
  4. Ggf. Glasschneider in Schneide-/Bohröl tauchen –  es reicht aber auch WD40.
  5. Schnittwinkel, je nach Glasdicke, einstellen.
  6. Glasschneider nun senkrecht halten, über das Glas ziehen und dabei ordentlich Druck ausüben(ca. 3kg), sodass eine richtige Furche ensteht – auch Fissur genannt. Dabei drauf achten, dass die Schnittkante nicht “ausfranzt”(Indikator für zuviel Druck), sondern ein feiner Schnitt entsteht.
  7. Niemals nochmal nachziehen, da sonst der Druck auf der Fissur verringert wird.
  8. Ein Stück Holz oder einen anderen festen, langen Gegenstand unter das Glas an die Schnittkante legen und Druck von oben ausüben.
  9. Nachdem das Glas gebrochen ist, Schnittkante mit Schleifpapier nachbearbeiten.
Aufbau eines Glasschneiders

Tipp für Sicherheitsglas: Durch die Folie zwischen den zwei Lagen Glas wird ein brechen verhindert. Führe die oberen Schritte aus, ggf. auch von der anderen Seite, und durchtrenne die Folie mit einem Cutter-Messer oder einem Skalpell. Nun sollte sich das Werkstück vom abzutrennenden Stück lösen lassen.